Kiesbergstr. 80           49809 Lingen (Ems)                 tel 0591 916820       fax 0591 9168210   

Der Ganztag an der Friedensschule

Durch Klicken auf die Grafik lässt sich das aktuelle Programmheft vom Ganztag öffnen.

Hier geht es zum Anmeldebogen.

Allgemeines

Die Friedensschule hat ein offenes Ganztagsangebot von montags bis donnerstags, d.h. die Teilnahme daran ist freiwillig.

Angeboten werden

Mittagessen (zu einem Preis von 3,40 € /Berechtigte können für 1 € essen)

Offene Freizeit

Hausaufgabenbetreuung

Förderunterricht

Arbeitsgemeinschaften

Wer an der Hausaufgabenbetreuung, dem Förderunterricht oder einer Arbeitsgemeinschaft teilnehmen möchte, meldet sich an und verpflichtet sich für ein Halbjahr zur Teilnahme.

Genaue Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler über ein halbjährlich erscheinendes Heftchen, in dem alle Angebote beschrieben werden und Informationen weitergegeben werden.

Nicht alle Hausaufgaben werden in der Dreiviertelstunde erledigt. Gerade vor Klassenarbeiten ist es sinnvoll, zuhause Unterrichtsinhalte zu wiederholen. 

Mittagessen

Täglich wird ein Mittagessen angeboten, das 3,40 € kostet. Das Mittagessen besteht immer aus einem Hauptgericht, Salat und einem Dessert. Das Essen wird vom Christopherus-Werk geliefert und zum Teil in der Schule von den Mitarbeiterinnen in der Küche frisch zubereitet. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich an den gedeckten Tisch und essen in Tischgruppen. Eine Schulsozialarbeiterin betreut das Mittagessen. Für muslimische Schülerinnen und Schüler wird ein Essen ohne Schweinefleisch angeboten.

Hausaufgaben/ Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenbetreuung findet von Montag bis Donnerstag von 14 – 14.45 Uhr statt. Die Betreuung wird in der Regel durch Lehrer durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Übersicht über ihre Hausaufgaben, da sie die Hausaufgaben in den Schulplaner schreiben. Sie machen ihre Aufgaben eigenständig in einer ruhigen Atmosphäre. Bei Fragen können sich die Kinder leise an den Lehrer wenden. Es ist wichtig, dass ein Kind zunächst versucht, die Aufgaben allein zu lösen, denn es ist ein Ziel von Hausaufgaben, dass die Kinder den Unterrichtsstoff eigenständig nacharbeiten.

Für die Organisation der Hausaufgabenbetreuung gibt es an der Friedensschule klare Vereinbarungen. So ist die Teilnahme bei erfolgter Anmeldung verpflichtend, auch wenn an einem Tag keine Hausaufgaben aufgegeben wurden. Wir sind der Meinung, es gibt immer etwas zu tun: Vokabeln lernen, Mappen vervollständigen und überarbeiteten, Ordnen der Materialien, Üben des Lernstoffs. Gegebenenfalls stehen Lernmaterialien zur Wiederholung zur Verfügung.

Offener Treff

Das Herz des Ganztagsangebots ist der Offene Treff. Hier können sich die Kinder aufhalten und spielen. Er ist wie ein kleines Jugendzentrum in der Schule, das Angebote macht, aber den Besuchern die Entscheidung lässt, womit sie sich beschäftigen wollen. Natürlich gibt es klare Regeln. Eine Schulsozialarbeiterin beaufsichtigt den Raum.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass der Aufenthalt im Offenen Treff keinen „Hort-Charakter“ hat. Den Schülerinnen und Schüler steht es frei, sich auf dem Schulhof aufzuhalten und zu kommen und zu gehen, wann es ihnen gefällt. Eine durchgängige Aufsicht an allen Stellen des Schulgeländes am Nachmittag zu gewährleisten, ist nicht möglich. Wir gehen davon aus, dass Sie als Eltern mit ihrem Kind absprechen, wie lange es in der Schule bleiben soll und sich ggf. in besonderen Situationen an die  Schulsozialarbeiterinnen zu wenden, um Vereinbarungen zu treffen.

Arbeitsgemeinschaften

Das AG-Angebot wechselt zu jedem neuen Schulhalbjahr. Gut besuchte AGs werden immer wieder angeboten und mit neuen Ideen ergänzt. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen beraten bei Bedarf.

Förderangebote

Ergänzend zum Unterricht am Vormittag bietet die Friedensschule nachmittags Förderunterricht in Hauptfächern durch Lehrer an. Der Förderunterricht wird überwiegend in oberen Jahrgängen nach Bedarf erteilt.

Für jüngere Schülerinnen und Schüler organisieren wir ein Lerncoaching durch ältere, zuverlässige Schülerinnen und Schüler. Dabei arbeitet jeder Lerncoach mit nur einem Kind und somit ist es möglich, sich auf individuelle Probleme zu konzentrieren. Schulsozialarbeiter beraten und betreuen die Lerncoaches.