Kiesbergstr. 80           49809 Lingen (Ems)                 tel 0591 916820       fax 0591 9168210   

"Nacht der offenen Kirche"

Am Montag haben die Klassen 6e und 6f einen gemeinsamen Unterrichtsgang zur Kirchengemeinde St. Josef in Lingen unternommen.

Unter dem Titel „Nacht der offenen Kirche“ lädt diese in ihre Kirche ein.

Dieses Jahr durften unsere Schülerinnen und Schüler die Ausstellung vormittags besuchen, um sich ganz in Ruhe die verschiedenen Stationen anschauen zu können. Die besinnliche Ausstellung unter dem Titel „Brüche im Leben“ wurde nicht nur von unseren Schülerinnen und Schülern besucht, sondern auch aktiv mitgestaltet.

Ein ganz besonderes Erlebnis war der Abschluss auf dem Glockenturm. Ein besonderer Dank gilt der Gemeindereferentin, die sich viel Zeit genommen und uns einen tollen Einblick in die Ausstellung und den Kirchenbau gegeben hat.


Fotos & Text: L. Paschkowski

Herzliche Einladung zum Gedenkgottesdienst

Am Samstag, den 09.11.2019 um 18:00Uhr findet in der St. Bonifatius Kirche in Lingen ein ökumenischer Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht statt.

Dieser wird von der Klasse 10g und der kleinen Big Band unserer Schule mitgestaltet.

Allen ein herzliches Willkommen!

Gedenkgottesdienst unter starker Beteiligung der Friedensschule

Als eine der schrecklichsten Nächte der Geschichte Deutschlands jährte sich am 09. November die Reichspogromnacht, in der 1938 während des Zweiten Weltkriegs systematisch mehr als 1300 Juden ermordet und jüdisches Eigentum systematisch zerstört wurden.

Anlässlich dieser schlimmen Ereignisse fand vergangenen Samstag eine Gedenkfeier in der Bonifatiuskirche statt, die von Schülerinnen und Schülern der Klasse 10g und ihrer Klassenlehrerin Frau Hofschröer vorbereitet und durchgeführt wurde.

Diese machten während des Gottesdienstes auf beeindruckende Art und Weise deutlich, was vor rund 80 Jahren in Deutschland passiert war, und übertrugen die Geschichte in die heutige Zeit.

Einen starken Beitrag leitete auch ein Teil der Big Band der Friedensschule, der der Gedenkfeier durch seinen Auftritt musikalisch den passenden Rahmen verlieh.

Von ihnen gilt Finya Breuer ein besonderer Dank, die durch ein Solo an der Querflöte zu Beginn des Gottesdienstes glänzte.

Text: F. Schütte / Fotos: T. Lüttel

 

Karte
Anrufen
Email