Kiesbergstr. 80           49809 Lingen (Ems)                 tel 0591 916820       fax 0591 9168210   

"Premieren" bei Jugend trainiert für Olympia

In diesem Schuljahr gab es gleich zwei Premieren im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia". In der Disziplin Fußball schickte die Friedensschule zum ersten Mal eine Mädchenmannschaft ins Rennen, die im Lingener Emslandstadion in ihren Spielen gegen die Gymnasien Georgianum (Lingen) und Leoninum (Handrup) zwar sportlich das Nachsehen hatte, sich aber nie aufgab und bestens präsentierte.

Ein großes Lob an die Mädels!

Bei den Jungen dagegen war man in den verganenen Jahren immer am Start - allerdings in diesem Jahr mit gleich zwei Mannschaften.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2004/2005) konnten die Jungs am Ende den fünften, in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2006/2007) den siebten Platz belegen.

Unser Highlight auf der Sportanlage des SC Spelle/Venhaus war der knappe 1:0-Sieg des WKII-Teams gegen die FDS aus Freren, bei dem Ben Bührs (Klasse 10g) das Team mit seinem Treffer kurz vor dem Abpfiff jubeln ließ.

 

„Premiere - Teil 3“ bei Jugend trainiert für Olympia

Am 11.12. war es auch im Tischtennis soweit: Die Friedensschule nahm am Sportwettbewerb der Schulen teil. Aber nein, dieses Mal haben wir ihn sogar ausgerichtet. Zu Gast bei uns waren sowohl das Schulzentrum Lohne (Wietmarschen/ Lohne) als auch das Gymnasium Lohne (bei Vechta). 

Alle waren aufgeregt, was uns erwarten würde. Und es wurde ein voller Erfolg- weniger auf sportlicher Ebene für uns, aber mit vielen gewonnenen Spielen haben die Jungs und Mädels ihr Bestes gegeben, ein paar tolle Eindrücke mitgenommen und können alle stolz auf sich sein.

Zusammen mit dem Schulzentrum Lohne konnten Mathis, Bastian, Erik, Marlon, Jonathan, Antonia und Marlon ihre guten Leistungen feiern!

Text: M. Dycker / Fotos: M. Armbrust

Erneut Premiere bei Jugend trainiert für Olympia

Und schon wieder kann die Friedensschule mit einer Premiere auftrumpfen. In der Disziplin Basketball ging am vergangenen Donnerstag unsere Mädchenmannschaft gegen das Franziskusgymnasium gleich in zwei Wettkampfklassen (WK II und WK III) an den Start, hatte zwar sportlich das Nachsehen, begeisterte aber mit einem beeindruckenden Teamgeist und tollen sportlichen Leistungen. Als Highlight des Tages konnte Jawaher Ramadan sogar einen „Dreier“ erzielen.

Ein großes Lob an die Mädels und einen großen Dank an die Ausrichter des Franziskusgymnasiums. Bei der fantastischen Atmosphäre hat das Spielen und Zuschauen großen Spaß gemacht.

Foto & Bericht: M. Strodt

Toller Kampf - unglückliche Ergebnisse

Auch in diesem Jahr schickte die Friedensschule ein Fußballteam im Rahmen des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia ins Rennen.

Die schlechte Nachricht gab es bereits vor Anpfiff des ersten Spiels, bekam man mit dem Gymnasium Georgianum und dem Franziskusgymnasium "Eintritt in die Hammergruppe" des Vormittags.

Doch entgegen aller Befürchtungen schlugen sich die Jungs der Jahrgänge 9 und 10 tapfer und verloren die beiden Spiele nur denkbar knapp, so dass der Trainerstuhl von Herrn Muntel nach seiner Premiere noch nicht ins Wanken gerät und er sich für weitere Aufgaben empfohlen hat... ;-)

Zwei Premieren beim NFV Schul Cup

Am vergangenen Freitag gab es die Erstauflage des NFV Schul Cups. Dieser wurde als Nachfolger des Barmer GEK Cups ins Leben gerufen, um Schülern des zehnten Jahrgangs weiterhin die Möglichkeit zu bieten, das stärkste Fußballteam des Bereiches Emsland Süd auszuspielen.

Aus Sicht der Friedensschule war dieses allerdings nicht die einzige Premiere - hatten die Schüler nämlich die Ehre, die neuen Schultrikots einzuweihen.

Mit stolz geschwellter Brust gelangen daraufhin direkt zwei Auftaktsiege (1:0 gegen die Oberschule Salzbergen und 1:0 gegen die Franziskus Demann Schule Freren).

Im weiteren Turnierverlauf trennte man sich jeweils torlos von der Marienschule und dem Gymnasium Leoninum aus Handrup und verlor am Ende des Turniertages gegen die Gesamtschule und die Oberschule Spelle, so dass der vierte Platz als Gesamtergebnis feststand.

Auf ins kühle Nass!

Am 23.03. waren einige Friedensschüler wieder sportlich unterwegs. Die Schwimmmeisterschaften vom Lingener Schwimmverein "Blau-Weiß" fanden statt und die Ausbeute an diesem Tag konnte sich sehen lassen:

In der Disziplin "Brustschwimmen" gewannen Janne Kramer aus der 8m (Zeit: 49:03) die Silbermedaille und Leon Hopster aus der 7f die Goldmedaille (54:90) in ihren jeweiligen Altersklassen.

In der Disziplin "Freistil" erreichte Janne Kramer (41:18) ebenfalls Silber und die Schüler Justin Berendes (39:38) aus der 7e und Suad Bejta (47:53) aus der 8b in ihren Altersklassen Gold.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Und natürlich ein großes Dankeschön an alle, die teilgenommen haben

Text & Foto: C. Bojer

Ab ins Wasser!

Wieder einmal waren die Friedensschüler sportlich unterwegs: Am 14.04.2018 fanden im Linus Lingen die Schulschwimmmeisterschaften, welche vom Schwimmverein „Blau-Weiß“ organisiert wurden, statt.
Insgesamt 17 Schüler der Friedensschule (Jahrgänge 5-8) nahmen an dem Wettkampf teil. Hierbei mussten entweder 50 Meter in Brustlage oder im Freistil bezwungen werden. Die Ausbeute:
3 Goldmedaillen (Moritz Höting, Justin Berendes & Jan Richtering), 1 Silbermedaille (Jan Richtering) und eine Bronzemedaille (Moritz Höting) waren die Ausbeute.
Die Medaillen wurden vom Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann überreicht.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

Allen Teilnehmern einen großen Dank für euren grandiosen Einsatz!

 

Karte
Anrufen
Email